Warum Sachsenhausen für die Stadtführung Frankfurt

Warum Sachsenhausen? Darum:

Frankfurt hat ja im allgemeinen so einiges zu bieten. Mit der neuen Altstadt ist sogar ein neuer Hot-Spot dazu gekommen. Das ehemals nicht allzu attraktive Quartier wurde mächtig umgekrempelt und ist jetzt eine echte Augenweide. Oder nehmen wir das Bahnhofsviertel: Berühmt und berüchtigt hat es seinen ganz eigenen Charme. Warum Sachsenhausen also für den kulinarischen Rundgang Frankfurt, der auch als Snacks & Stories bekannt ist? Die Gründe dafür sind so vielfältig wie das Viertel selbst und sollen hier nun Erwähnung finden.

Es ist so herrlich überschaubar.

Natürlich ist “Dribbdebach” wohlbekannt. Oder besser gesagt, es gehört zu den beliebtesten Vierteln der Mainmetropole. Trotzdem ist man überrascht wie ruhig es hier zu manchen Tageszeiten ist. Gerade dann, wenn man mit der Stadtführung Frankfurt im allgemeinen unterwegs ist, trifft das zu. Und dann nicht zu vergessen: Frankfurt ist keine große Stadt – zumindest was die Fläche betrifft. Auch hier trifft Sachsenhausen dann wieder voll in´s Schwarze. Kurze Wege und Platz, sind schon mal zwei Dinge, die eine gelungene Stadtführung auszeichnen.

Warum Sachsenhausen “geht” aber noch weiter.

Die relative Ruhe ist ideal für viele Geschichten, die auch verstanden werden. Diese rhetorischen Ausflüge sind bei unserer Stadtführung Frankfurt nicht alltäglich und wurden so vielleicht noch nie erzählt. Ein weiteres Pfund ist die Auswahl an Ess-und Trinkbarem. Wer einmal bei jamin-frankfurt.de von den süßen Sünden verführt wurde, der weiß, was wir damit meinen. Und das geht dann auf der kulinarischen Tour noch ganze sechs mal weiter. Es wird eine bunte Platte geboten, die auch für die Internationalität des Viertels steht. Was jetzt nur noch fehlt ist Ihre Buchung.  Übrigens waren im letzter Zeit besonders viele Vereine von Snacks & Stories angetan. Die können dann sogar so reservieren, dass niemand sonst dabei ist. Womit wie wieder bei der himmlischen Ruhe wären, wenn es denn Schachspieler sind. Bei Motorradclubs o.ä kann es dann schon anders sein. Die sind allerdings ebenso willkommen.

 

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

You might also enjoy