Die Stadtführung Frankfurt: LAUSCHEN. LERNEN. LACHEN.

Stadtführung Frankfurt

Stadtführung Frankfurt und die durchaus berechtigte Frage: Was macht ein junger Mann, dessen Stärken in der Schule nicht unbedingt Mathematik,  Chemie oder Physik waren? Der eigentlich nur in Deutsch und Englisch (ok, manchmal auch Latein und Sport) einigermaßen über die Runden kam.

Er geht in die Kommunikationsbranche und versucht dort sein Glück.

Genau das habe ich getan und als Werbetexter in den großen Agenturen Frankfurts angeheuert. Schreiber bin ich nach wie vor, aber eben auch ein gelernter Sprecher. Und da Kommunikation ja  auch reden bedeutet, mache ich jetzt on Top eine kulinarische Tour durch Sachsenhausen.

Aber warum eine Stadtführung Frankfurt denn ausgerechnet da? Nun, über zehn Jahre habe ich im Apfelwein-Eldorado gewohnt und noch heute bin ich sehr gerne dort.

„Berlin ist ok, New York und London ganz nett, aber Sachsenhausen ist am schönsten“ so ein weit gereister Bekannter und Patriot (man beachte hier das Größenverhältnis dieses Vergleichs).

Ob´s auch wirklich stimmt? Lassen Sie es uns doch gemeinsam bei meiner Stadtbesichtigung Frankfurt – und hier expilizit  Sachsenhausen-  herausfinden.

Fest steht aber schon jetzt: So bunt wie ganz Frankfurt ist Sachsenhausen mittlerweile auch. Und das trifft insbesondere auf die Küche zu. Deshalb steuern wir auf meiner Stadtführung Frankfurt kulinarische Stationen an, die sowohl traditionell als auch trendy sind. Herzhaft, süß, raffiniert und von Menschen kreiert, die mit Leidenschaft bei der Sache sind.

Merke: Was man gerne macht, das macht man eben gut.

Dazu serviere ich kuriose und erstaunliche  Geschichten, die nur ein echter Insider kennen kann. Sehenswürdigkeiten Frankfurt? Sind natürlich auch mit einer ordentlichen Portion vertreten. Lassen Sie sich also interessant berieseln und köstlich bedienen während Ihrer Stadtführung Frankfurt. Und das auf optische, akustische und vor allem kulinarische Art.

Übrigens: Apfelwein war nie mein Ding! Bis ich dann Snacks & Stories in´s Leben rief und jetzt trinke ich ihn auch (gerne). Ebenso wie ich nun auch Handkäs(e) mag. Meine Stadtführung Frankfurt ist also perfekt für den zweiten Bildungsweg.